Sexcam4you.org

Meine Frau macht es sich bei gratis Pornofilmen immer selbst

Meine Frau macht es sich zu Pornofilmen

Ich bin oft nicht zuhause. Das liegt aber nicht daran, dass ich nicht zuhause sein möchte, sondern ich habe beruflich immer auch mal in einer anderen Stadt zu tun. Wenn ich zuhause bin, haben meine Frau und ich ein erfülltes Sexleben, aber eben nur wenn. Da ich dann schon mal tageweise nicht da bin, habe ich mich immer gefragt, was meine Frau zuhause macht. Wir reden zwar offen über Sex, aber ich habe sie nie darauf angesprochen, was denn in ihrem Bett abgeht, wenn ich mal wieder auf Reisen bin. Natürlich vertraue ich meiner Frau, sonst hätte ich sie nicht geheiratet, aber in meinem Hinterkopf war schon immer der Gedanke, dass sie mich betrügen könnte, immerhin ist sie auch nur ein Mensch mit Bedürfnissen. Eines Tages kam ich früher nachhause als geplant.

❯ Zu den Pornofilmen

Da ich meine Frau überraschen wollte, rief ich sie vorher nicht an. Ich dachte mir zwar im Grund genommen nichts Böses dabei, aber vielleicht würde ich sie ja doch mit einem anderen Mann ertappen. Langsam schob ich den Schlüssel ins Schloss und öffnete leise die Türe. Als ich im Vorzimmer stand, hörte ich ein Stöhnen. Es war nicht nur einfach ein Stöhnen, sondern ich hörte meine Frau, einen Mann und eine andere Frau. Was ging hier eigentlich ab? Mein Herz raste, als ich Richtung Schlafzimmer ging. Was sollte ich tun, wenn meine Frau gerade ran genommen wird?

Ich öffnete die Türe zum Schlafzimmer und da lag nur meine Frau mit gespreizten Beinen und massierte sich ihre Muschi. Meine Frau machte es sich also zu gratis Pornofilmen selbst. Mir fiel ein Stein vom Herzen, denn sie betrog mich nicht, sondern machte es sich zu gratis XXX Porno Videos selbst, wenn ich nicht da war. Als sie mich bemerkte, schreckte sie zurück. Es war ihr sichtlich peinlich, was ich gar nicht so sah, denn irgendwie machte es mich enorm heiß, wenn meine Frau so dalag und es sich zu Pornofilmen selbst machte. Sie zog sich die Decke über ihren geilen Körper und lief rot an. Als ich ihr klar machte, dass es beim Masturbieren nichts Schlimmes gibt, war sie sichtlich erleichtert. Ich gestand ihr, dass auch ich auf Reisen immer wieder mal einen gratis Porno ansehe, um mich ein wenig zu erleichtern. Als sie so da lag, hatte ich immer noch das Bild vor Augen, wie sie sich ihre geilen Finger in ihre Muschi geschoben hat.

Schon der Gedanke daran, machte mich richtig geil. Ich begann sie an ihren geilen Titten zu küssen und massierte mit meiner Zunge ihre steifen Nippel. Langsam wanderte ich zwischen ihre Beine und begann ihre Schamlippen und ihren Kitzler mit meiner Zunge zu verwöhnen. In einem kurzen Moment nahm ich die Fernbedienung in die Hand und machte den Porno an, damit wir so richtig in Fahrt kommen. Seither ist eine Last von unseren Schultern gefallen. Wenn ich nicht da bin, macht es sich meine Frau zu gratis Pornos selbst und wir sehen die geilen Pornos hin und wieder gemeinsam.

Das könnte Dich auch interessieren:

Gratis Pornofilme für neue Ideen im Bett
Gratis Pornofilme für neue Ideen im Bett
Eine Webcam bietet sehr viele Möglichkeiten
Eine Webcam bietet sehr viele Möglichkeiten
Alle Artikel anzeigen